Montag, 26. Juli 2010

Darf ich vorstellen:

NINA




Das ist Nina, gestrickt nach dem Lena Kuschelschaf. Aus Divari von Schachenmayr. Und Regia Sockenwolle.

Grad habe ich noch einen Minischal auf den Nadeln, damit Nina keinen kalten Hals bekommt ;)


Nina in "Denker-Pose"

Dienstag, 20. Juli 2010

Buddeln

ja, ich buddel mich wieder hoch, wie immer ;)
Langsam ist wieder Land in Sicht.
Morgen habe ich eine Klausur, wo ich auch einfach grad nur bestehen will und nicht mehr und ab Freitag sind endlich Semesterferien. Ich muss dann zwar noch ein wenig arbeiten, aber es wird erstmal ruhiger.
Heute habe ich erfahren das es am 11.08. für mich nochmal in die Klinik geht zur Intervalltherapie. Ich bin sehr froh das nun endlich ein Datum feststeht und auch irgendwie froh das noch etwas Zeit ist bis dahin. Passt glaube ich ganz gut der Zeitpunkt.
Sicher ist auch ein wenig Angst dabei, was auf mich zukommt, es wird sicher nicht leicht, aber ich bin froh drum. Im letzten Jahr hat es mir sehr sehr viel gebracht.

Nun stricken tue ich auch nocht ;)
Ganz fleißig stricke ich gerade an meinem Kuschelschaf. Körper und Beine sind fertig. Der erste Arm ist in arbeit. Fotos gibts aber erst wenn es fertig ist :)

Ich hoffe bei euch ist es etwas ruhiger und ihr könnt ein wenig das schöne Wetter genießen.

Lg

sternschnuppe

Donnerstag, 15. Juli 2010

Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft

Es gibt Zeiten da prallen diese drei Komponenten mit voller wucht auf mich ein...
Die Vergangenheit mit vielen Flashbacks und Albträumen. Es raubt Kraft, macht Angst und viele Schmerzen.
Die Gegenwart, mit vielen schönen Dingen die heute da sind, aber eben auch mit Stress und Anforderungen in Job und Uni. Mit vielen Ängsten zu versagen, Anforderungen nicht zu erfüllen. Auch dies raubt Kraft.
Die Zukunft, mit vielen Ängsten, werde ich das alles irgendwann ablegen können? Werde ich die Klausur nächste Woche schaffen? Die Anforderungen die man an mich stellt schaffen? Mein Studium schaffen, einen Job bekommen?

Am Dienstag brauch in der Therapie alles aus mir heraus, mit weinen, zittern...Ich weiß nicht ob man soetwas schon einen Zusammenbruch nennt. Ich bin nur froh das meine Therapeutin dann doch keinen Krankenwagen gerufen hat und ich mich irgendwie wieder beruhigt habe halbwegs.
Ja aber ich muss zu geben gut ist was anderes. Mein Kreislauf spielt nicht wirklich mit, ich habe ziemliche Schmerzen, Übelkeit...
Aber ich muss mich auch durkämpfen.
Es ist schwer ein für mich ein Gleichgewicht aus für mich sorgen und Anforderungen erfüllen zu finden. Zu groß sind oft die Wiederstände in mir gut für mich zu sorgen.
Krank melden, nein das darf ich mich nicht...Ich muss es schaffen...

Und so kämpfe ich mich weiter irgendwie durch von Tag zu Tag...ein wenig Hoffnung das ich den Mut fand mir einen Termin bei meiner Ärztin zu holen, vielleicht kann sie mir noch etwas helfen bei den Schmerzen und der Übelkeit...

Manchmal ist mein Leben einfach so...das ich nur noch Schlafen möchte...Krafttanken und gleichzeitig nur noch heulen könnte...
Aber ich habs bisher immer irgendwie geschafft und es gibt auch soviele schöne Dinge.

Und so kämpf ich weiter.

sternschnuppe

Dienstag, 6. Juli 2010

Ich war nicht ganz untätig...

...auch wenn ich mich hier im Moment rar mache mit meinen Posts, war ich nicht untätig.

Endlich fertig geworden sind meine Socken 07/10 bereits im Mai angefangen sind sie nun endlich fertig. Ich mag sie, die Farben gefallen mir sehr gut. Lana Grossa Meilenweit Cotton, Sunshine Stretch Farbe 5003. Gestrickt mit Bambusnadeln 2,5 für mich ;)



Dann hab ich mir noch diese ganz schlichte Kette gemacht:



Und zu guter letzt noch ein aktuelles Projekt Scrappy Lengthwise Scarf, gestrickt aus diversen Cotton Eco von Schachenmayr.




so ich werd mich jetzt von meinem ziemlich anstrengenden Tag erholen hoffe ich, denn morgen wird auch wieder ein langer Tag, ist ja Fussball.

Alles Liebe

sternschnuppe